Generation That’s Y!

 

Viele Besucher werden sich fragen: Was ist mit Generation That’s Y! passiert? Der durchaus Erfolgreiche Blog, der sich um Themen des „Business der nächsten Generation“ und Generation Y gekümmert hat, wurde eingestellt. Meine Forschungs-, Vortrags- und Beratungstätigkeiten sowie meine Buchprojekte lassen es leider nicht mehr zu, in angemessenen Zeitabständen Blogbeiträge zu verfassen. Wenn Sie jedoch an einem bestimmten Beitrag, den sie in der Vergangenheit gelesen oder von dem Sie gehört haben, interessiert sind, zögern Sie nicht, mich danach zu fragen. Gerne sende ich Ihnen diesen zu.

Christoph Fellinger und Thorsten Reiter im Frühjar 2017

Christoph Fellinger und Thorsten Reiter im Frühjahr 2017

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei allen Lesern und Unterstützern bedanken, die den Blog groß gemacht haben. Einer Person möchte ich im speziellen danken: Christoph Fellinger (erfolgreicher Redner, Blogger und Employer Brander), der mich damals 2012 auf dem Mannheimer Weihnachtsmarkt überhaupt erst auf die Idee gebracht hat, über die Generation Y aus Sicht der Generation Y zu schreiben: „Hey Thorsten, du kannst doch schreiben! Schreib doch mal wie die Generation Y das alles selbst sieht. Jeder redet über sie aber keiner mit ihnen.“ Das hat mir eingeleuchtet und wie sich herausstellte, war es eine hervorragende Idee.

Danke dir, Christoph!   


Many visitors might ask themselves: What ever happened with Generation That’s Y!? The quite successful blog which dealt with topics regarding “Business of the next Generation” and the Generation Y, has been shut down. My Research, Speaking and Consulting activities as well as my Book Projects do not allow for an appropriate publishing frequency on the blog. However, if you are interested in a specific post that you have read in the past or heard about, please do not hesitate to contact me! I am delighted to send it to you.

At this point I would like to say “Thank you!” to all my readers and supporters who have made the blog so successful. There is one person specifically I would like to thank: Christoph Fellinger (successful Speaker, Blogger and Employer Brander), who in 2012 gave me the idea at the Mannheim Christmas Market to write about Generation Y from the point of view of Generation Y: “Hey Thorsten, you can write! Why don’t you write about how the Generation Y thinks about all of that themselves? Everybody is talking about them, but nobody is talking to them.” That made sense to me and as it turned out it was a great idea!

 Thank you Christoph!